Schulweite Projektwoche „Werken“ – Wir waren auf dem Schäferhof

Hallo, hier ist wieder euer Levi.

Letzte Woche hatten wir eine schulweite Projektwoche zum Thema „Werken“ und wir Reitkinder und Melli waren jeden Tag auf dem Schäferhof und durften noch 6 andere Kinder und Frank mitnehmen.

Dort haben wir einen Abenteuerspielplatz für die Pferde gebaut,

Traktor gefahren,

Pferde angemalt,

Paddocks ab geäppelt (Pferdemist als Dünger für unseren Schulgarten),

voltigiert

und vieles mehr, aber vor allem jede Menge Spaß gehabt!!

Eindrücke von der schulweiten Werkwoche

 

Wieland arbeitet mit den Kindern bei den Bienen und guckt, dass den Bienen nichts passiert und sie  nicht krank werden. Er zeigt den Kindern auch, wie man sich bei den Bienen verhält.  Antoine

 

 

René backt mit den Kindern Brot und bringt ihnen bei, wie man Teig macht und Brot backt, ohne es zu verbrennen. Antoine

 

 

Mario arbeitet mit den Kindern und zeigt ihnen, wie man eine Treppe für die Bühne baut. Antoine

Kinder suchen Kräuter, um daraus duftende Seife zu machen.  Laurin

Katharina bastelt mit Kindern Sockenviecher.  Valentin

Wir haben Sockenviecher genäht. Ganz schön bunt diese Viecher.  Minu

Ganz schön fummelig diese Scubidubänder, aber schön bunt.  Minu

In der Holzwerkstatt werden Teelichtboote gebaut.

Reiten am 2.5.18

Hallo, ihr ist wieder euer Levi. Wir waren heute nur zu viert und zwar Nora, Annika, Antoine und ich. Die Mädchen sind auf Sandra in den Wald geritten. Antoine und ich haben einen Parcours für Holly aufgebaut.

Holly hat eine Fledermaus auf ihren Körper.

Hier führt mich Antoine auf Holly. Ich sitze seitwärts auf ihr, weil wir das üben sollten, denn das kennt Holly noch nicht so gut.

Tschüss, bis zum nächsten Mal.

Endlich sind die Fohlen da!

Wir haben so lange darauf gewartet und nun sind sie da. Außerdem waren wir heute im Wald reiten und ich durfte Frodo mit nehmen. Zum Schluss hat Tina uns ein Eis ausgegeben. Euer Levi

Projektwoche der unteren Etage

In der Woche vom 15. bis 18.1.18 haben wir uns mit dem Thema Schrift beschäftigt. Es ging darum verschiedene Schriften kennenzulernen und sich darin auszuprobieren. Dafür haben wir sogar ein paar „Spezialisten“ engagieren können, denn auch wir waren Anfänger in Russisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Hebräisch…

Die Blindenschrift hat mir gut gefallen, weil ich da viel gelernt habe. Arabisch hat mir besonders gut gefallen, da ich über die Geschichte des Landes viel erfahren habe und weil mein Papa das Angebot gemacht hat. (Hannah)

Ich schreibe meinen Namen auf Arabisch. Ich heiße Levi. Der Lehrer heißt Hassan.

Ich schreibe meinen Namen auf Japanisch. (Felix)

Das ist das japanische Alphabet und daraus sollte ich meinen Namen suchen. (Lisann)

Hier habe ich meinen Namen auf Japanisch geschrieben. (Lisann)

Enno und Laurin schreiben ihren Namen auf Japanisch (Katakana). Das hat viel Spaß gemacht.

Das ist Hebräisch und wurde von Valentin’s Mama, als Spezialistin, gemacht. (Helena)

Ich war bei Hebräisch und habe gelernt wie ich meinen Namen schreibe und das von rechts nach links geschrieben wird. Das hat Spaß gemacht. (Hugo)

Freya hat ein Armband aus Morsezeichen gemacht (meinen Name).

Wir sind in einer Schriftprojekt-Woche und schreiben uns gerade Geheimbotschaften aus „Morsisch“. (Johanna, Lenka und Sophia)

Luzie und Mila schreiben chinesische Schriftzeichen.

Bei unserem Schriftprojekt schreibe ich Chinesisch. (Charlize)

Luzie und Greta schreiben Chinesisch.

Paula und Greta schreiben Chinesisch.

Marlene schreibt konzentriert chinesische Schriftzeichen!

Wir lernen ein bisschen Russisch! (Marlene)

Das russische Alphabet. (Marlene)

Diese Projektwoche hat viel Spaß gemacht und war sehr schön und wir haben viel gelernt. (Greta und Hannah)

Wenn, dann richtig!

Eigentlich sollte nur „eine Hand voll“ Wörter sortiert werden, aber
Juri
Ludwig und
Patty
suchten lieber die große Herausforderung: Nachdem sich Jannika und Lisa ein paar Karten geschnappt hatten, nahmen die drei sich ALLE ANDEREN und sortierten diese nach dem Alphabet. Am Ende gab es eine Reihe von 118 Wörtern.

 

Reiten am 3. 1. 2018

Hallo, hier ist euer Levi. Ich wünsche euch ein frohes und gesundes neues Jahr.

Heute war meine Mama mit dabei, weil sie es sich gewünscht hat. Außerdem hatten wir ein neues Kind dabei, nämlich Annika. Wir waren endlich mal wieder in der Reithalle und Antoine und ich haben dort einen Parcours aufgebaut.

Weihnachtsprojekttage 2017

Wir haben heute Weihnachtswoche und Antoine, Liam, Vincent und Laurin haben viele Bilder für euch! (Laurin K.)

 

Die Reporter bei der Arbeit. (Vincent)

 

Mattis bastelt Sterne. (Antoine)

 

Yannik macht ein Fensterbild. (Antoine)

 

Else bastelt Nudelengel. (Vincent)

 

Die Vogeltränke ist aus Holz. (Vincent)

 

Aus Verpackungen werden Räucherhäuser. (Liam)

 

Weihnachtsgeschichten aus der ganzen Welt. (Vincent)

 

Zur Abwechselung mal was Gesundes!

 

Knuspriges Stockbrot und heißer Punsch am Lagerfeuer!

 

Steffen Findeisen erzählt Märchen von Hans Christian Andersen.

Präsentation der Facharbeiten

Ein Highlight des Schuljahres auf der Oberen Etage gab es in dieser Woche am Mittwoch und am Donnerstag: Die Sechstklässler haben ihre Facharbeiten präsentiert! Jedes Kind erstellt in der Zeit zwischen den Herbstferien und Nikolaus eine Facharbeit zu einem meist frei gewählten Thema aus einem der Nebenfächer. Die Form kann ganz unterschiedlich sein: eine Wandzeitung, ein Heft oder Buch, ein Vortrag, eine Ausstellung, ein Film …

Nach der Abgabe wird diese vor den Kindern und Erwachsenen der Oberen Etage präsentiert. Die Kinder sind sehr, sehr aufgeregt! Und meistens ist es dann eine Freude fürs Publikum und ein echtes Erfolgserlebnis für die Kinder, wenn sie diesen Schritt geschafft haben. In diesem Jahr gab es wieder ebenso unterschiedliche wie interessante Themen:

  • Depeche Mode
  • Knorkator
  • Störtebeker
  • Globalisierung – am Beispiel der Herstellung einer Fleeceweste
  • Der echte Robinson Crusoe
  • Total verzuckert
  • Tierschutzarbeit im Ausland
  • House (Musikrichtung)
  • 14 Arten, einen Vogel darzustellen
  • Bildbeschreibung „Schwarzes Quadrat vor weißem Grund“
  • Tattoos
  • Giftstoffe in Shampoos und Duschbädern
  • Wilderei

FA

Heute unterbrach sogar ein Feueralarm einen der Vorträge. Der Redner ging damit jedoch ebenso souverän um wie sein Publikum – nachdem wir die Schule wieder betreten durften, ging es einfach weiter …

Reiten am 29. 11. 2017

Wir haben heute zuerst den Paddock ausgemistet, das heißt, wir haben mit einem Appleboy und einer Harke die Pferdeäpfel weg gemacht. Da haben sich die Pferde sehr gefreut und außerdem ist es guter Dünger für die Erde und Margrets Garten freut sich nun auch.

Reiten05

Heute war Gidon dabei. Das war spitzenmäßig!! Ach so, das ist übrigens kein neues Pferd, sondern Tinas Mann. Wir sind heute mit Sandra, die wieder gesund ist, und Fleurtje ausgeritten.

Reiten06

Reiten07

Zum Schluss durften wir die Kaninchen füttern.

Tschüss und bis nächste Woche,

euer Levi

Reiten08