Der Fallschirm

Ein Fallschirm vergrößert den Luftwiderstand. Ein Mensch, der aus einem Flugzeug springt, fällt mit 200 km/h. Wenn er nun einen Fallschirm hat, fällt er nur noch mit 18 km/h, so ist eine sanfte Landung möglich. Der erste funktionierende Fallschirm wurde 1900 von Sir George Cayley erfunden.

Das Vorbild des Fallschirms ist die Pusteblume. Die Pusteblume verteilt ihre Samen mit dem Wind, dazu haben sie auch einen „Fallschirm“.