😉 Was mach ich gerne im Internet? 💬

Ich gucke manchmal YouTube. Aber meistens spiele ich Brawlstars und Clash Royale.

Ich kann nicht so gut erklären, worum es bei den Spielen geht. Also bei Brawlstars gibt es Brawler (so nennt man die Charaktere). Dann gibt es Maps, worauf man spielen kann. Am Anfang hat man eine Map und nach und nach kriegt man alle Maps. Es gibt regelmäßig Updates, wo neue Brawler/Skins/Maps kommen. Dann gibt es Starpowers: Die kriegt man ab Power 10, die machen die Brawler stärker. Es gibt extra eine Map für Brawler, die Power 10 sind, und dort spielen nur die Brawler gegeneinander, die eine Starpower haben. Es gibt Maps, wo drei VS.3 spielen, aber es gibt auch eine, wo man entweder alleine oder zu zweit gegen andere Brawler kämpfen kann. Man kann Boxen/Big Boxen/Mega Boxen öffnen. Dort kann man Tickets (für ein Ticket Ereignis) oder Juwelen (die man für Skins oder anderes ausgeben kann) und Power-Punkte ziehen. Und es gibt einen Trophäen Pfad.

Clash Royale ist eigentlich ziemlich ähnlich. Dort zieht man auch Juwelen, Punkte für die Charaktere usw. Man steigt Levels auf und kriegt neue Charaktere. Es gibt auch einen Trophäen Pfad.

Mir machen Brawlstars und Clash Royale Spaß. Ich spiele gerne Brawlstars, weil ich es cool finde, dass man dort Brawler ziehen kann und man dort Juwelen zieht, die man für Skins oder andere Sachen im Shop ausgeben kann. Die Maps sind cool und es kommen immer neue coole Updates raus, wo es neue Sachen zum Ziehen, Kaufen oder Spielen gibt. Ich spiele Clash Royale gerne, denn dort ist es fast genauso. Dort gibt es aber Levels und keine verschiedenen Maps. Aber dort zieht man auch Charaktere.

Ergänzung von Birgit:

Im Google Play Store ist das Spiel ab 6 freigegeben. Im App Store wird es ab 9 empfohlen. Der Spiel-Hersteller „Supercell“ schreibt jedoch ein Mindestalter von 14 vor. (Und wenn man noch nicht 18 ist, muss man bestätigen, dass man die Erlaubnis seiner Eltern bekommen hat – auch wenn das niemand kontrolliert.)

Ja, was denn nun? Ich versteh´s nicht. Kann mir das jemand erklären?

😉 Was mache ich gern im Internet?

von Lisa

Ich habe mich für die App TikTok entschieden.

TikTok ist eine App, wo man kurze Videos für sich machen kann oder Videos veröffentlicht, so dass jeder sie sehen kann. Ich hatte mir die App heruntergeladen, weil ich überall Videos davon gesehen hatte und es auch mal ausprobieren wollte.

Mir macht es am meisten Spaß, für mich private TikToks zu machen. Es gibt auch schulische TikToks, wo man etwas über Mathe, Deutsch usw. lernen kann, was ich manchmal sehr praktisch finde.

Ich finde die App super 🙂

😉 Was mach ich im Internet?

Ich gucke sehr oft Serien bei Amazon Prime. Z. B. habe ich vor ein paar Wochen „Good Omens“ geguckt. Es geht um einen Engel und einen Dämon, die beide auf die Erde geschickt wurden, damit alles nach Plan verläuft, die Apokalypse (Weltuntergang) kommt, der Sohn des Satans alles zerstört und der ewige Krieg zwischen Himmel und Hölle weitergeht. Erziraphael (der Engel) und Crowley (der Dämon) sind befreundet und wollen nicht, dass die Welt untergeht, weil es ihnen eigentlich ganz gut auf der Erde gefällt.

Mir gefällt die Serie, weil sie spannend ist und weil auch Queen-Lieder gespielt werden (deswegen bin ich auch auf die Serie gekommen). Ich gucke gerne Serien, weil ich mich dann für längere Zeit in eine Welt vertiefen kann (es gibt auch ein Buch).

Ergänzung von Birgit:

Die Serie ist FSK 12. Wenn ihr jünger seid, braucht ihr also die Erlaubnis eurer Eltern. Ich persönlich finde sie für ältere Kinder geeignet, wenn sie „Action“ vertragen und eine ordentliche Portion schwarzen Humor mitbringen. Es ist auf jeden Fall keine Serie, die für Kinder gedreht wurde.

Und falls ihr noch mehr wissen wollt: Hört heute in mein Lite-Angebot rein und kramt anschließend mal in unserer Kategorie Buchempfehlungen! (Ich hätte hier auch Links setzen können, aber wir haben ja medienpädagogische Projektwochen und ihr sollt lernen, euch im Internet zurechtzufinden … 😉)

doe.de 💬

Ich bin am Freitag ab 10:30 Uhr online und stehe den Mitarbeiter*innen der Homepage zur Verfügung. Ihr könnt also wie gewohnt eure Texte entwerfen und eintippen – vielleicht habe ich einen Wunsch an oder einen Vorschlag für euch. Und wenn ihr fleißig seid, können wir nebenbei auch ein bisschen schnattern.

Wortkarten-App

Ich habe letztens auf Playstore eine coole Vokabeltrainer-App gefunden.

Da kann man seine Vokabeln selbst eintragen.

 

Man kann sie auch sprechen und lernen üben.

 

 

Es gibt auch eine Karteikarten-Funktion.

 

Die App ist nur für Android.

1. Schnuppern

Heute sind Patty, Minu und Valentin bei mir zum Schnuppern. Ich erkläre gerade, wie unsere Homepage funktioniert. Jetzt veröffentliche ich diesen Beitrag.

Das bin ich

Hallo ich bin Jurij, 11 Jahre alt, bin auf der Freien Schule Potsdam und gehe in die 6. Klasse.

Ich bin eins der Kinder, die bei dieser Webseite mit Beiträge schreiben. Ich habe bis jetzt schon acht andere Beiträge geschrieben. Und zwar Low Poly, Halbjahres-Zeugnis der 6. Klasse, Die Werkstatt, Unsere Schulband, Freitagsangebot Steeldarts, Der Aktionbound der 6. Klasse, Bäume fällen, Kasse geklaut und Herbstfahrt 2018.
Ich gehe bald von der Schule und habe mich schon bei mehreren Schulen beworben.
Mein Erstwunsch ist das Humboldt-Gymnasium und mein Zweitwunsch das Bertha-von-Suttner-Gymnasium. Ich hoffe und glaube, dass ich auf eins dieser beiden Gymnasien komme. Bitte drückt mir die Daumen!

Tschüss, euer Jurij

Stopmotion

Wir haben in der Schule viermal im Jahr den Pädagogischen Tag. Dieses Mal hatte die 6. Klasse als Thema Actionbound, doch darüber mehr beim dem Text von Jurij.

Ich berichte von dem Stopmotion-Workshop nach dem Actionbound. Da haben wir Filme aus ganz vielen Bildern gemacht, wo man jedes Mal die Figur ein Stückchen bewegt. Das nennt man Stopmotion-Film. Ich und mein Freund haben zusammen mit zwei anderen Kindern einen Lego-Film gemacht, der heißt „Star Wars – Die Entführung von Poggle“. Den Film finden Sie auch auf YouTube unter dem Namen „Lego Star Wars Kurzfilm“ auf dem Kanal „Dark hunter“.