„Foto frei!“ ist zu Ende … 😱

Hast du Lust weiterzumachen? Dann schicke mir bis Sonntagmittag ein Thema für einen Tag! Du weißt ja, wie das geht:

  • ein Wort
  • vielleicht eine kurze Beschreibung oder ein Tipp
  • am besten auch gleich ein Beispiel-Foto

Wenn ich fünf Einsendungen erhalte, geht es am Montag weiter. Eine hab ich schon …

(Heute veröffentliche ich nur noch Bilder zum Thema von gestern, also „Blau“ – falls du noch etwas nachreichen möchtest.)

Eine Galerie aller Fotos der letzten 15 Tage findest du hier oder ab jetzt oben im Menü. Schau dir das mal an!

Kunst

Hey, ihr Lieben!

Der Frühling kommt und am Wochenende soll es richtig warm werden! 🙂 Die ersten Bäume blühen bereits und bestimmt habt ihr auch schon einige Kirsch- oder Pfirsichblüten bewundern können. Besonders schön sehen die vor blauem Himmel aus!

„Blüten vor blauem Himmel“ ist das Thema dieser Kunst-Gruppenzeit!

Quelle: http://proportion.nemlirentacar.com/image.php?id=348034

Und so geht´s:

Du brauchst ein Blatt Papier, Wasserfarben (oder andere), Wattestäbchen und Deckweiß.

  1. Hintergrund gestalten: blauer Himmel
  2. Baum oder einfach ein paar Äste zeichnen
  3. mit etwas Rot oder Pink und Deckweiß Rosa mischen (Wer gelbe oder weiße Blüten mag, kann natürlich auch andere Farben nehmen.)
  4. mit dem Wattestäbchen das Rosa/Weiß an die Äste tupfen
  5. Fertig 🙂

Schickt mir gerne wieder eure Bilder!

Liebe Grüße,

Jeanette

Und hier kommt noch ein Basteltipp für Ostern 🙂

Quelle: https://www.pinterest.de/pin/749779037951386033/

Solche süßen Hasen könnt ihr selber basteln. Eine Anleitung und Hinweise für Material findet ihr hier:

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=RxLauvbx4_8

Ihr könnt auch andere Tiere aus Pompoms basteln: Schafe, Küken, Hunde usw.

Viel Spaß dabei!

Angst, Frust, Lust

Hallo, schön, dass ihr wieder da seid … 🙂 Ich hoffe, es geht euch allen gut und ihr hattet eine schöne Woche?! Ich genieße gerade, mit meinem Lappi auf dem Schoß sitzend, die tägliche Sonne und schreibe euch … Zwischendurch kümmere ich mich um unsere Beete oder fege das Laub, oder ich male weiter an meinen LEGO-Figuren.

Apropos, LEGO … ich hatte euch ja letzte Woche dazu eingeladen, eure eigenen Gefühlskarten zu gestalten … und es haben auch tatsächlich ein paar kreative Kunstwerke sowie poetische kurze Schriftstücke den Weg zu mir gefunden. Toll, ich bin immer noch ganz entzückt!

Ich selbst hab mich ja ein wenig davon inspirieren lassen und mich ebenfalls an eigenen Gefühlskarten versucht …

Doch zuerst zeig ich euch, was von euch Kindern selbst kam, denn dieses tolle Kunstwerk ersuchte mich bereits eine Stunde, nachdem ich mit meinem Beitrag online war:

Und das zweite kam zugleich 😉 . Allerdings war diesem Künstler kurz seine Muse abhanden gekommen …, aber was soll ich sagen? Er muss sie wieder gefunden haben, denn hier ist es:

Dann kam dieses, wie von Wunderhand geschrieben:

Und wir können etwas tun … täglich soviel Plastik, täglich soviel Müll … doch unsere Erde, leben, die will … sie will leben …, so, wie jeder von uns leben will ...“

Beim nächsten Kunstwerk hat wohl jemand nicht nur im Unterricht seiner Deutschlehrerin aufgepasst, sondern auch noch in Englisch 😉 …

So, kommen wir nun zu meinen LEGO-Figuren … Tada!

Sechs verschiedene Gefühle sind es geworden, und zwar diese:

Na, kriegt ihr raus, welches Gefühl zu welcher LEGO-Figur gehört? Beim Bauen der Wörter hatte ich übrigens Hilfe … 😉

Macht`s gut,
eure Melli

Epilog

Psssst, schaut doch mal… hier… ja, genau hier!

Es kommen noch weitere grandiose Kunstwerke, des nachts, zu mir gewackelt 😉

Und dieses schaute auch vorbei:

„…leise, reise, weise… nichts geschieht immer auf ein und dieselbe Weise… leise, reise, weise… nichts gehört mir auf eine bestimmte Art und Weise… leise, reise, weise… ich zieh nun weiter auf meine eigne Reise… leise, reise, weise… hinfort auf meine eigne Weise… leise, reise, weise…“

So, und nun „husch“… schnell wieder ab ins Bettchen mit euch…!

Gute Nacht und träumt schön, Melli


					

BuJo – How to draw a pizza

Wir sind immer noch in unseren medienpädagogischen Projektwochen, und wann gibt es eine bessere Gelegenheit, sich mit neuen Medien vertraut zu machen? Also habe ich weder Zeit noch Mühe gescheut und euch ein Video-Tutorial gebastelt. Ich durfte Poppis iPad benutzen, sie hat mir geholfen, die Tonaufnahmen habe ich wie üblich mit dem Handy gemacht, und zusammengeschnitten habe ich das Ganze an meinem Computer mit iMovie. Zur Zeichen-App sage ich später noch was.

Sorry, wenn ihr mich immer wieder mal schnaufen hört und wenn nicht alle Tonaufnahmen gleich klingen – diesmal war mir am wichtigsten, rechtzeitig fertig zu werden. Los geht’s:

Hier ist meine Pizza-Zeichnung. Die ist im Juli des letzten Jahres entstanden, im Rahmen einer kleinen familieninternen „Zeichne dein Lieblingsessen!“-Challenge:

Ich weiß: Die Werbung „schleicht“ hier nicht nur daher, sondern springt einem regelrecht entgegen, aber es ist nun mal nach wie vor meine Lieblingspizza. Ich habe übrigens später beim Lesen der Inhaltsstoffe entdeckt, dass in der Tomatensoße anscheinend Pflaumenmus drin ist … Lecker.

Zur Zeichen-App. Wir haben alle Videos mit Procreate „gedreht“. Die Überschrift besteht wie in einem Stop-Motion-Film aus einzelnen Bildern, alle anderen Teile haben wir einfach während des Zeichnens aufgenommen – das läuft automatisch mit! Ist das nicht cool? Man kann das Ergebnis dann als Video speichern und verschicken, und so ist dieser Film draus geworden. Die App hat ungefähr 12 € gekostet, aber wenn ihr ein Tablet besitzt und Freude am Zeichnen und Animieren habt, lohnt sich die Ausgabe auf jeden Fall. Und mit unserem Familienaccount könnten wir sie sogar auf mehreren Geräten nutzen (wenn wir die passenden Geräte hätten). Gut ist es, einen Stift für das Tablet zu besitzen – ich glaube, mit dem Finger hätten wir das nicht hingekriegt.

Ich würde mich sehr freuen, eure Zeichnungen ansehen und hier veröffentlichen zu dürfen! Schickt mir ein Foto an die „Foto frei!“-Adresse, wenn ihr wollt. Alle Bilder, die ich bis Sonntagabend bekomme, veröffentliche ich Montagmittag um zwölf.

Tag 15 Blau

Blau

Guck dich mal um – siehst du etwas Blaues? Es kann auch etwas ganz Kleines sein – vielleicht ein Legostein auf dem Boden oder ein Stift. Wenn du heute durch deinen Tag gehst, schaue dich nach Blau um.

Fritz (2014)

Nele (2020)

Jannika (2020) – Papa ist Heilerziehungspfleger, den braucht er auf der Arbeit.

Alex (2020)

Lisann (2020)

Helene (2020)

Sinaida und Urte (2020)

Jea (2020)

Hilke (2020)

Birgit (2020) – Mein „Ich sitz vor der Haustür“-Kissen … Das hab ich schon ganz lange. 14 Jahre? 15?

Marla (2020) – Eine Gießkanne mit Birkenzweigen bei uns im Garten 🙂

Dinah (2020) – Fenster sind doof

Vincent (2020)

Anne (2020)

Birgit (2014)

Tag 14 Natur

Natur

Wohin gehst du, wenn du in die Natur möchtest? Was gefällt dir an der Natur besonders gut? Hast du einen Garten oder einen Park in der Nähe? Vielleicht lebst in der Nähe eines Sees? Vielleicht bringst du die Natur auch einfach zu dir nach Hause, z. B. in Form eines Blumenstraußes?

Fritz (2014)

Kay (2020)

Mila-Sophie (2020)

Sinaida und Urte (2020)

Jea (2020)

Jannika (2020) – Am Samstag waren wir in der Döberitzer Heide, das sind die Przewalski-Pferde (Wildpferde). [pschewalski]

Helene (2020)

Nele (2020)

Urte (2020)

Dinah (2020) – Schau mal Sinaida, das Blümchen habe ich von Urte und Frank letztens bekommen, es geht ihm gut.

Anne (2020)

Melli (2020) – Liebe Sina, das ist unser Blümchen von Urte & Frank – ich glaub, es geht ihm auch gut! Scheinbar ist dieses Blümchen nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch sehr gemütlich, denn unsere Katze hatte sich vorhin in der Mittagssonne darauf gelegt …

Felix (2020) – Mein Homeschooling in der Natur …

Miro (2020)

Dinah (2020) – Da war ich in Bath (England). Da ruft aber nur noch der Gärtner an.

KK (2020) – Ist er nicht schön? Irgend so eine alte Rasse.

Vincent (2020)

Hilke (2020) – Mein Arbeitsweg ist schon ganz schön naturig/ natürlich/ naturgemäß.

Birgit (2014)

Milla (2014)

Marie (2014)

Sebastian (2014)

Sonnenblumen

Die ersten Sonnenblumen sind fertig! Schickt mir gerne mehr Bilder, wenn ihr welche gemalt habt. Jetzt, wo es wieder kälter draußen ist, können wir ein bißchen Sonne im Zimmer (oder auf dem Bildschirm) doch gebrauchen 😉

Käthes Sonnenblume
Noras Sonnenblume
Veras Sonnenblume

Tag 13 Weich 💬

Weich

Vielleicht begegnet dir heute ein Kätzchen? Oder hast du etwas Weiches an?

Fritz (2014)

Mila Dao (2020)

Jannika (2020) – Das ist Hilde.

Nele (2020) – Grüße aus der Schule!

Kay (2020)

Sinaida und Urte (2020) – Die Kresse hat es schön weich.

Helene (2020)

Lisann (2020)

Birgit (2020) – Das ist Holly. Die gehört unseren Nachbarn und setzt sich einfach immer auf meinen Schoß oder schlüpft häufiger mal in unsere Wohnung, obwohl ich ihr schon HUNDERTMAL gesagt habe, dass ich eine Katzenhaarallergie habe.

Sina (2020) – Diese Weidenkätzchen schlummern in einer kleinen Blechdose in meinem Schatzkästchen. Ich öffne das Döschen immer dann, wenn ich mich daran erinnern möchte, dass das Leben auch zärtlich und weich sein kann.

Hilke (2020)

Der Hüpfling (2020)

Alex (2020)

Vincent (2020)

Marie (2014)

Birgit (2014)

Mika (2014)

Milla (2014)

Tag 12 Klein

Klein

Tipp: Stelle z. B. einen kleinen Gegenstand neben einen großen. Oder fotografiere einen eigentlich großen Gegenstand in einer Umgebung, wo er klein wirkt.

Fritz (2014)

Helene (2020)

Juli und Kay (2020)

Sinaida und Urte (2020) – Krümel!

Dinah (2020)

Jannika (2020)

Nele (2020) – Das kleine Samtpfötchen sieht viel größer aus, als es ist! 🙈

Birgit (2020) – Uaaah … Es hat grad geschneit – ganz kleine Schneeflocken! Siehst du die?

Hilke (2020)

Lisann und Anne (2020)

Käthe (2020)

Vincent (2020)

Alex (2020) – Hier jemand kleines.

Mika (2014)

Marie (2014)

Birgit (2014)

Milla (2014)

Sebastian (2014)

Tag 11 Schatten

Schatten

Ach, schade … Da scheint ausgerechnet heute die Sonne nicht! Na, mal sehen, was ihr daraus macht. Ihr dürft mir die Bilder zu diesem Thema natürlich auch noch morgen schicken oder in den nächsten Tagen. Birgit

Fritz (2014)

Nele (2020) – „Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.“ (Johann Wolfgang von Goethe) Bei mir is eher weniger Licht 😀

Sinaida (2020)

Urte (2020)

Helene (2020)

Birgit (2020) – Okay, das ist gemogelt: Das ist kein Schatten, sondern ein Spiegelbild. Aber ich fand das Foto schön … Später kam dann noch die Sonne raus:

Birgit (2020)

Jannika (2020)

Lisann (2020)

Anne (2020)  … Na, zum Glück kam heute doch noch kurz die Sonne raus 😉

Anne (2020)

KK (2020) – „Ich hab ’n Doppelschatten!“

Alex (2020) – Schneewittchen im Schatten

Dinah (2020) – … ich freu mich auf den nächsten Luftgitarrenwettbewerb!

Hilke (2020) – Nachts sind alle Katzen grau

Sina (2020) – Das Bild ist aus 2013, ein Jahr vor Sabeths Einschulung gemacht, und immer noch eins meiner Lieblingsbilder.

Mila Dao (2020)

Anne (2020)

Birgit (2014)