GeWi 4/5 Atlas (2) und Kartenlotse

Liebe fleißige Kinder, ihr wart toll in der letzten Woche! 👍👍👍
Viele Einsendungen habe ich bekommen! Für die wenigen, die vielleicht noch keinen Atlas zu Hause haben: Ihr dürft euch einen aus der Schule holen kommen, sie liegen vor dem Facharbeitsraum. Tragt euren Namen einfach in die Liste ein.

Aufgabe 1:
Hier findet ihr hier die Lösung für die Fragen der letzten Woche. Nehmt euch Zeit zum Lesen und schlagt am besten gleich den Atlas dazu auf und schaut an, was ich geschrieben habe. Die Fotos haben Nummern und helfen euch bestimmt beim Verstehen.

  1. Das Inhaltsverzeichnis findet man vorn im Atlas. Meist ist es nach Kontinenten unterteilt. (Foto 1) Wenn ich also z.B. eine physische Deutschlandkarte suche, schaue ich beim Teil „Deutschland“.
  2. Im Register findest du Orte und die Seite, auf der du ihn im Atlas finden kannst. Hinter der Seitenzahl steht meist auch ein Buchstabe und eine Zahl. Sie nennen dir den Quadrant, in dem der Ort liegt. Das sind die Kästchen, die auf einer Karte eingezeichnet sind.
    Wenn dein Quadrant z.B. C 2 heißt, suchst du am seitlichen Rand das rote C und am oberen oder unteren Rand die rote 2. Lege deine Finger darauf. Nun führe beide Finger langsam zusammen – du landest im Quadrant C2, wenn sie sich treffen. (Foto 2, Foto 5)
    Das Register kann unterschiedlich lang sein. Es ist immer alphabetisch sortiert.
  3. Physische Karten zeigen dir besonders gut Höhen und Tiefen, also Berge (braun), flache Gebiete (grün) oder Meerestiefen (je dunkler, desto tiefer). (Foto 3)
  4. Legenden zeigen z.B. Symbole in Karten oder welche Bedeutung bestimmt Linien haben. Meistens sind auch die Höhenstufen mit Farben eingetragen. (Foto 4)
  5. Zahlen und Buchstaben am Rand helfen dir, den Quadrant zu finden. (Foto 5)
  6. Seoul ist eine Stadt in Südkorea und der Ladogasee liegt in Russland, nicht weit von Finnland entfernt.

Aufgabe 2:
Sucht verschiedene Orte mit dem Atlas. Schreibt mir unten auf, in welchem Land, auf welchem Kontinent oder in welchem Meer sie liegen.
Bonus: Findet selbst Orte, die eure Mitschüler suchen sollen. Dafür schreibt mir den Namen (und die Lösung) in das Feld unten. Ich stelle eure Aufgaben dann in der nächsten Woche für euch in den Beitrag.

Aufgabe 3 (für die Fünfties, denn ihr kennt euch schon aus):
Schreibt mal bitte eine kurze Erklärung auf, was GeWi eigentlich ist. Was lernt man da? Was macht daran Spaß? Was bedeutet die Abkürzung GeWi?
Letzte Woche meinte nämlich eine Viertklässlerin, dass sie das Fach gar nicht kennt und ihr war gar nicht klar, dass es nun auf ihren Stundenplan gehört… Bitte helft mir beim Erklären. Ich stelle eure Erklärung dann (ohne Namen, außer ihr wollt) unter den Beitrag in der nächsten Woche.

Kannst du hier aufschreiben.
... den Empfänger vorher bitte fragen!
Bitte schreibt eine kurze Erklärung auf, damit die Vierties wissen, was sie nun alles lernen können...

Immernoch nicht genug? Fleißaufgabe für Karten-Fans:
Hier findet ihr den Kartenlotsen. Den wollte ich mit euch in der Schule basteln und Stück für Stück erarbeiten. Wenn ihr einen Farbdrucker habt, könnt ihr den ausdrucken, zurecht schneiden und erstmal mit einer Büroklammer zusammenhalten. Wenn er fertig ist, sieht er dann so aus.

Atlaskunde – GeWi 4/5

Liebe Kinder,
in dieser Woche habt ihr erstmal einen kleinen Auftrag:
Ihr besorgt euch einen Atlas. Für GeWi braucht man den oft.
Sehr viele Leute haben einen zu Hause – entweder bei euch ist das so oder ihr könnt einen in der Schule ausleihen und euch abholen.
Ich lege vor dem Facharbeitsraum welche bereit. Tragt dann aber bitte unbedingt euren Namen in die Liste dort ein, damit wir wissen, wer uns den auch wieder zurückbringen muss. 😉

Wenn ihr dann einen vor euch liegen habt, schaut euch mal genau an, wie der aufgebaut ist: Findet heraus, indem ihr euch den Atlas sehr genau betrachtet (oder wenn es nicht anders geht, zur Not jemanden fragt):

  1. Wo ist das Inhaltsverzeichnis?
  2. Wo ist im Atlas ein Register und was findet man darin?
  3. Die Karten im Atlas sind unterschiedlich benannt. Sucht eine Physische Karte der Welt, eine politische Karte der Welt (mit Staaten) und eine, auf der man Bodenschätze oder Landwirtschaft erkennt. Worin unterscheiden sie sich (außer im Namen natürlich)?
  4. Was ist eine Legende? Die findest du meistens in kleinen Kästchen am Rand einer Karte.
  5. Wozu könnte man die Zahlen und Buchstaben gebrauchen, die an den Karten meist am Rand oben / unten / links / rechts stehen? Da sind auch noch Linien auf den Karten drauf…
  6. Quizfrage: Wo liegen die Stadt Seoul und wo der Ladogasee?

Die Antworten auf diese Fragen gibt es in der nächsten Woche. Forscht doch erstmal selbst ein wenig! Wenn ihr welche herausgefunden habt, tragt eurer Antworten bitte (bis zum Donnerstag abend) hier unten ein:

Bitte den Email-Adressenbesitzer vorher um Erlaubnis bitten!

😉 GeWi 4/5/6

Liebe große Kinder!

http://www.lestoriedialtro.org/wp-content/uploads/2017/02/pollination-street.png

Heute gebe ich euch einen Forscherauftrag. Mit vielen von euch habe ich Ausschnitte des Films „Tomorrow“ geschaut. Dabei ging es unter anderem um das Projekt Incredible Edible aus der Gemeinde Todmorden in England. Ein paar Leute haben sich dort überlegt, dass sie Lebensmittel mitten in der Stadt, neben Spielplätzen, vor der Polizei, auf ungenutzen Grünflächen usw. anbauen und die jeder einfach pflücken, ernten und essen kann.
Vielleicht erinnert ihr euch an die Frau, die mit dem Polizisten vor der Wache Johannisbeeren pflückte oder an die Kinder, die die Schilder in die Erde hämmern wollten. Oder an die Kräuter, die man einfach probieren konnte.

So etwas gibt auch schon in Deutschland! Wer mag, schaut und liest mal hier nach: https://de.wikipedia.org/wiki/Essbare_Stadt

Was ihr heute tun sollt?
Ihr macht euch Gedanken: Kann man sowas auch bei uns machen? Wo denn am besten? Am Schlaatz vielleicht? Was sollte man da anbauen? Welche Pflanzen sind pflegeleicht und dafür geeignet? Welche würdet ihr denn mitnehmen, wenn es so etwas bei uns gäbe? Was müsste auf den Schildern stehen, damit Leute auch wirklich glauben, dass sie das Obst / Gemüse oder die Kräuter einfach mitnehmen dürfen?

Als Hilfe habe ich hier den online-Stadtplan der Medienwerkstatt, den kennt ihr vielleicht (auch auf Papier), er heißt Hast’n Plan? und man kann darauf die Stadtteile Potsdams vergrößern, sieht wo es Spielplätze gibt und noch mehr.

Und hier findet ihr einen sogenannten Aussaat-Kalender. Achtung, der ist etwas kompliziert. Man muss auf die Monate, Sorten und die Farben achten. Darin kann man erkennen, wann man eine Pflanze ernten (und pflanzen) kann.

Und wen das Thema nun so gar nicht mehr vom Hocker haut – dann macht ihr euch eben noch einmal zu Deutschland schlau. Das geht hier gut:

Das ist die Seite von planet-schule.de

Da findet ihr alles mögliche über Deutschland, von den Bundesländern über das Wetter, die Regierung, etwas zur Geschichte, den Landschaften usw.

(Schreib mir 1-2 oder mehr Stichpunkte auf)
... aber den Empfänger vorher fragen, wisst ihr ja.

😉 GeWi 4/5

Ihr lieben, schlauen Kinder!
Ich war echt v o n d e n S o c k e n, als ich eure ganzen Einsendungen zu dem Film der letzten Woche gelesen habe. Ihr seid wirklich wunderbar und ich hatte echt Pippi in den Augen. Ich fand es zu schade, eure ganzen guten Beiträge und Ideen hier für mich auf meinem Computer zu behalten und habe sie deshalb hier in dieses pdf zusammengepackt. So könnt ihr lesen, was die anderen geschickt haben. Es stehen keine Namen dabei. Unter dem Beitrag hier findet ihr auch eingeschickte Bilder und Zeichnungen. Die kann man anklicken, dann erscheinen sie größer.
1. Aufgabe heute: Lest euch mal in Ruhe durch, was eure Mitschüler so alles gefunden haben.

Heute habe ich noch die Zeichnung einer Maschine bekommen, es handelt sich dabei um die Konstruktion einer Regenwald-Samen-Pellet-Sä-Maschine, die gleich handliche Portionen zum Pflanzen auswirft, die vorher bewässert, belüftet und zurechtgeschnitten wurden. Ihr könnt sie euch hier anschauen:

Eure offenen Fragen möchte ich versuchen euch zu beantworten, alle schaffe ich vermutlich nicht gleich.

Was immer wieder auftauchte, war Begeisterung für die Idee der vertikalen Gärten. Als 🥳 Fleißaufgabe der Woche stelle ich mal, dazu eine Zeichnung anzufertigen oder vielleicht mag jemand wieder ein kleines Modell bauen? Vielleicht kriegen wir unseren Wenzel (der weiß aber noch nix davon…) in WAT mal irgendwann dazu, dass wir wenigstens einen kleinen vertikalen Garten an der Schule bauen, was haltet ihr davon?

2. Pflichtaufgabe heute:
Findet heute mal heraus, woher unser Nahrungsmittel kommen. Dafür braucht ihr einen Atlas und das Arbeitsblatt unter der Karte. Wer keinen Atlas hat, nutzt bitte diese Karte hier:

von der Bundeszentrale für politische Bildung: www.bpb.de

Und wenn ihr dann immernoch nicht genug habt, könnt ihr noch ein Quiz lösen… viel Erfolg!