Das Ei. Ein Gedicht

Es war einmal ein kleines Ei.

Das mochte den Mai.

Doch eines schönen Tages schlüpfte aus dem Ei

eine Zwei.

Alle Leute stellten sich in eine Reih´

und starrten auf die Zwei.

Aus der Zwei schlüpfte nun eine Drei.

So ging das weiter bis um zwei.

Die Leute schrien: „O wei, o wei!

Was passiert nur mit dem Ei?“

Nun war es schon um drei.

So ging das bis um vier.

Da ging das Ei zum Stier.

Der Stier sagte mit aller Ruh:

„Da musst du wohl zur Kuh.“

Die Kuh sagte nur: „Muuh.“

Auf der Oberen Etage

Der Morgen beginnt mit dem Morgenkreis. Da wird eine Muschel rum gegeben und wer die Muschel hat, erzählt, wenn er will. In jeder Gruppe gibt es Ämter. Ämter sind zum Beispiel Müll rausbringen und für Ordnung sorgen. Es gibt aber auch Aufgaben wie Muschel und Klangschale. Die Klangschale sorgt für Ruhe und die Muschel sagt „Guten Morgen!“

Am Dienstag ist Etagenparlament. Da treffen sich alle aus der Oberen Etage und besprechen Themen. Nach dem Etagenparlament ist ganz normale Gruppenzeit. Es gibt auch den Mentorenkreis. Da gehen alle in ihre Gruppen und besprechen auch Themen. Es wird im Mentorenkreis auch Geburtstag gefeiert.

Am Donnerstag ist Sport. Da gibt es Sprinten und Weitsprung. Am Freitag sind Freitagsangebote und die erste Gruppenzeit ist auch ziemlich entspannt.

Manche machen auch Streetdance. Ich bin auch dabei.