Eine Mitarbeiterin stellt sich vor

Hallo! Der Artikel „Eine Mitarbeiterin stellt sich vor“ ist jetzt nicht mehr ganz richtig, deshalb schreibe ich einen neuen.MillaIch heiße immer noch Milla. Mein ganzer Name ist Lili Milla Böhme. Deshalb bin ich auf der Website auch als Lili bekannt. Jetzt bin ich 11 Jahre alt und 1,50 m groß. Meine beste Freundin heißt Mika, wir sind jetzt im letzten Schuljahr auf dieser Schule (leider). Ich habe ein paar neue Artikel geschrieben und zwar: Tischmanieren, Mädchenfahrt 2014 „Rückfahrt“, Fasching 2014, 9. Mai 2014, 16. Mai 2014, 23. Mai 2014, Der letzte Mädchentag im Jahr 2014.

Der letzte Mädchentag im Jahr 2014

Beim letzen Mädchentag wurden wir in vier Gruppen eingeteilt. Gruppe eins musste für Gruppe zwei eine Schatzsuche erst sich selber ausdenken und dann vorbereiten. Jede Gruppe hatte ein andersfarbiges Wollknäuel, mit dem man z. B. den Weg markieren kann. Gruppe zwei für Gruppe drei, Gruppe drei für Gruppe vier und Gruppe vier für Gruppe eins. Dafür hatten wir zwei Stunden Zeit. Natürlich gab es auch einen Schatz. Der Schatz bestand aus Süßigkeiten, die wir selbst im REWE gekauft hatten. Nach den Schatzsuchen haben wir uns am Feuer getroffen. Dann haben die Gruppen unter sich die Schätze aufgeteilt.

Bericht von Alma, Soley und Milla, Fotos von Poppi (1 & 2) und Birgit (3 & 4)

 

Fasching 2014

Am Dienstag, dem 04. 03. 2014, war Fasching. Unser Thema hieß "Märchen, Geschichten und Helden". Wir sind als Zaubererin und Minnie Maus gegangen. Es gab noch viele Agenten, Räuber, Polizisten, Piraten, eine tote Flamencotänzerin, ganz viele Tiere, Clowns, einen Gentleman, Hexen, Cowboys und Indianer, viele Berufe, Elfen und Feen und noch vieles mehr. Den Ablauf wollen wir nicht verraten, weil wir gerade keine Lust mehr haben.

Fasching I Fasching II Fasching III Fasching IV

(von Lene und Milla)

Mädchenwinterfahrt 2014 „Rückfahrt“

Erst sind wir mit unserem Gepäck ungefähr eine halbe Stunde zum Bus gelaufen, dann mussten wir eine halbe Stunde warten. Im Bus mussten sich Mika und ich nach vorne setzen, weil uns schnell schlecht wird. Als wir aus dem Bus augestiegen sind, mussten wir eine und eine halbe Stunde auf den HEX-Express warten. Carlotta, Simone, Johanna und Diana sind ins Dorf gegangen, der Rest hat Werwolf gespielt. Nach dem HEX-Express sind wir mit dem Zug nach Potsdam gefahren. Im Zug haben wir Süßigkeiten bekommen. Ich habe mich sehr gefreut, meine Eltern wiederzusehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tischmanieren

Tischmanieren ist ein Angebot in der Essenswoche. Die Essenswoche ist eine Projektwoche. Es gibt mindestens eine in einem Jahr. Es sind immer andere Themen.

In dieser Essenswoche gibt es verschiedene Angebote. Eins davon ist "Tischmanieren". In der ersten Gruppenzeit hat uns Katharina (sie macht das Angebot) gezeigt, wie feine Leute in Deutschland essen. Dann haben wir so, wie uns Katharina erklärt hat, ein Schokoladenbrot mit Messer und Gabel gegessen: Das Messer hatten wir in der rechten Hand und die Gabel in der linken Hand. Wir mussten die Gabel ganz komisch zwischen den Fingern halten, ganz anders, als ich es normalerweise tue.

Danach hat uns Katharina erklärt, wie die feinen Leute in der USA essen. Wir haben dann auf diese Art wieder ein Brot gegessen. Wenn man ein Brot mit Messer und Gabel isst, muss man das Messer in die rechte und die Gabel in die linke Hand nehmen. Dann schneidet man das Brot in Stücke, legt das Messer weg, nimmt die Gabel in die rechte Hand, legt die linke Hand unter den Tisch und isst die Brotstückchen auf.

Die erste Gruppenzeit ist zu Ende.

Eine Mitarbeiterin stellt sich vor

LiliIch bin Lili Milla Böhme. Ich bin zehn Jahre alt und in der 5. Klasse. Ich bin in dem Freitagsangebot "die-obere-etage.de". In diesem Angebot schreiben wir Artikel über alles Mögliche, was in der Oberen Etage passiert. Bis jetzt habe ich mit meiner Freundin Mika das Freitagsangebot Kochen, mit Alma das Freitagsangebot Handarbeiten und die Maus geschrieben und mit Mika und Alma habe ich Der Bio-Bauer veröffentlicht.

Das Freitagsangebot „Handarbeiten“

Katha macht ein Freitagsangebot : Handarbeiten. In diesem Angebot kann man sticken, nähen, häkeln und stricken. Dieses Angebot ist eher etwas für Ruhige. Das Angebot ist von der 1. bis zur 6. Klasse. Dieses Mal sind es zwei Erstklässler, ein Zweitklässler und drei Viertklässler.

(Dieser Artikel ist von Alma und Milla)